25.10.2015 Ökobauszene in England

Ökobauszene in England

Durch eine Erasmus+ Förderung gab es die Möglichkeit für mich, das Cat in Wales vom 22.-25.10.2015 besuchen zu können. Das CAT (Centre for Alternative Technology) ist vermutlich eines der wichtigsten Orte für ökologisches Bauen in Europa.

Seit 1974 gibt es dort ein Alternativprojekt, welches konkrete Möglichkeiten für regenerative Energien und ökologisches Bauen ausprobiert und für eine breite Öffentlichkeit darstellt. In den 80-er Jahren gab es dort um die 100.000 Besucher jährlich, jetzt sind es „nur“ noch 30.000 im Jahr. Seit 5 Jahren gibt es Universitätskurse in Kooperation mit der Uni East-London für Masterabschlüsse für nachhaltiges Bauen. Wir hatten dort sowohl die Möglichkeit, mit dem Chef (CEO) Adrian Ramsay, als auch mit dem Architekten Patrik Border zu sprechen, der viele große Gebäude dort geplant hat.

Die Gespräche waren sehr spannend und ich habe viel über die Situation des Ökobausektors in GB erfahren. Es gibt fast keine Naturbaustoffhandlungen dort. Bestellung läuft über Internet, sonst bekommt man die Produkte schlecht. Genannt wurden Steiko, Warmcell (ist vor kurzem abgebrannt), Claytec, Pro Clima und Osmo. Der Bausektor ist anders organisiert als in Deutschland. Häuser werden in England häufig von Baufirmen komplett fertig erstellt und dann verkauft, meist ganze Siedlungen mit komplett gleichen Häusern. Da gibt es für die Endkunden keine Möglichkeit der Einflussnahme. Die Firmen wollen möglichst billig bauen und teuer verkaufen, daher spielen Ökobaustoffe in dem Bereich keine Rolle. Nur etwa 10% der Häuser werden anders gebaut. Bei den Dämmstandards hatte GB 2010 beschlossen, dass ab 2016 alle Neubauten in Passivhausstandard erstellt werden sollten. Das wurde aber wieder kassiert und der Dämmstandard ist immer noch recht schlecht. Englische Schiebefenster sind auch nicht sehr dicht und Dreifach-verglasung habe ich nirgends entdecken können.

Strohballen-Theater und erstes Passivhaus in England
Strohballen-Theater und erstes Passivhaus in England