Dämmen rechnet sich, doch bei falsch angebrachter Dämmung können Probleme an der Bausubstanz und Schimmel in Innenräumen durch Feuchtigkeit entstehen. Der Referent erläutert wie mit Hilfe von bauphysikalischen Berechnungen Probleme vermieden werden. Er stellt die Vielfalt der Dämmmethoden vor. So kann zweischaliges Mauerwerk oft mit mineralischer Kerndämmung gedämmt werden, diese Dämmung amortisiert sich sehr schnell. Eine moderne Methode ist das Einflocken in winddichte und dampfgebremste Hohlräume. Ist der Dachbereich voll ausgebaut kann vermutlich trotzdem in Dämmsäcke geflockt werden. Für sensible Bereiche, die z.B. wie Keller teils feucht sind, können alkalische Dämmputze verwendet werden. Jeder Altbau ist anders und braucht sein spezielles Konzept. Der Referent gibt Tipps zu kostengünstigen Lösungen für die verschiedenen Altbauformen. 

Der Referent, Dipl. Ökonom Ulrich Steinmeyer, ist Gründer der ökologischen Gemeinschaftssiedlung Neumühlen und Geschäftsführer der Biber GmbH und dem Verband der deutschen ökologischen Baustoffhändler "Ökoplus AG".

Referent: Dipl. Ök. Ulrich Steinmeyer

gebührenfrei

Informationen und Anmeldung: 04231-957111 oder info@biber-online.de

Bitte beachten Sie die aktuellen Abstandsregeln und das Tragen einer Mund Nase Bedeckung.

Vortrag: Altbaudämmung - bauphysikalische Probleme und kostengünstige Lösungen

Vortrag am Montag den 23.05.2022 von 19:00 - 20:30 Uhr.

Ort: 27283 Verden, Artilleriestraße 6, Ökologisches Zentrum, Fa. Biber GmbH.

In Kooperation mit der KVHS Verden, dem Ökologischen Zentrum Verden und kleVer

Artilleriestr. 6, 27283 Verden
Route planen ...
23. Mai 2022
19:00 bis 20:30