Gräfix 71 ultra · Ultra-Leichtgrundputz

CS I · naturweiß · mineralisch · mit Perlite und Blähglas

Wasserabweisender, ergiebiger, faserver-stärkter, diffusionsoffener Grundputz auf Kalk-Zement-Basis mit haft- und verarbeitungsfördernden Zusätzen für Leichtbauteile, Leichtbetonwände oder für starke, in einer Lage aufgetragene Putzschichten im Altbausanierungsbereich.

gräfix 71ultra:

Naturweißer Werk-Trockenmörtel auf Kalk-Zement-Basis mit Perlite und Blähglas als Leichtzuschläge. Der Fertigputz enthält wasserhemmende, haft- und verarbeitungsfördernde Zusätze. Er ergibt mit Wasser gemischt einen besonders ergiebigen, faserverstärkten, atmungsaktiven Leichtputz mitniedrigem E-Modul.

Verwendung:

Als Grundputz für Leichtbaustoffe, insbesondere Leichtbetonwände (z.B. Poraform-Häuser) und im Altbausanierungsbereich, wenn starke Putzschichten in einer Lage aufgebracht werden müssen.

Verarbeitung:

Als Putzgrund dienen alle tragfähigen mineralischen Wandbaustoffe, die frei von Staub, Schmutz und filmbildenden Schalölen sind. Bei Übergängen von unterschiedlichen Materialien muss eine Armierung, z.B. mit Glasfaser-gewebe erfolgen, Beton und Holzwolleleichtbauplatten mit Putz der Mörtel-gruppe CS IV vorspritzen. Der Maschinenputz wird mit einer Putzmaschine mit Nachmischer einlagig angespritzt, mit der Kartätsche fluchtgerecht bearbeitet und stehen gelassen, bis sich die Oberfläche soweit verfestigt hat, dass sie mit einem Putzhobel egalisiert werden kann. gräfix 71ultra kann in Schicht-stärken bis zu 5 cm einlagig verarbeitet werden.Anmerkung: Eine Vermischung mit anderen Materialien ist nicht gestattet.Verarbeitungszeit: 2 bis 3 Stunden Verarbeitungstemperatur: 5 bis 25 °C Untergrundtemperatur.